Versandbehälter

Das MultiMix-Modul Versandbehälterauswahl

Wird im Rahmen der Kommissionierung eines Kundenauftrags in einen Versandbehälter bei der Auswahl des Behälters auf eine kompetente Softwareunterstützung durch MultiMix verzichtet, wird der Kommissionierer in der Regel dafür sorgen, dass er auf keinen Fall einen zu kleinen Versandbehälter auswählt, denn dies würde bei ihm zu Mehrarbeit und zugleich zu einer geringeren Kommissionierleistung führen.

Die Auswahl einer zu großen Transportverpackung löst vermeidbare Folgekosten aus: Es sind nicht nur die Mehrkosten für Verpackungsmaterial und Füllmaterial. Das Risiko einer Beschädigung sowohl der kommissionierten Produkte als auch des zu großen Versandbehälters steigt. Aufgrund des größeren Volumenbedarfs entstehen in den nachfolgenden Stufen der Logistikkette zusätzliche Kosten.

Mit dem MultiMix-Modul Versandbehälterauswahl wird vor Beginn der Auftragsabwicklung für jeden Auftrag aus der Liste der verfügbaren Versandbehälter der kleinste passende Versandbehälter ausgewählt. Darüber hinaus werden 

  • für jeden Versandbehälter innerhalb eines Auftrags separate Packlisten erstellt,
  • der Materialverbrauch für Versandbehälter und Füllmaterial erfasst,
  • die Effizienz des Pick-Systems gesteigert,
  • zuverlässige Vollständigkeitskontrollen durch Nachwiegen der kommissionierten Behälter gewährleistet,
  • eine bildschirmgestützte Kommissionierung ermöglicht.

Da mit MultiMix bereits vor der Auftragsabwicklung alle für die nachfolgenden logistischen Prozesse notwendigen Informationen bereitgestellt werden, können auch diese kosteneffizient geplant werden.

Die MultiMix-Versandbehälterauswahl kann selbstverständlich nach Kundenvorgaben erweitert und auf kundenspezifische Anforderungen ausgerichtet werden. So können z. B. Schnittstellen zu bestehenden Systemen geschaffen oder Packzettel mit spezifischen Informationen erstellt werden.

MixKart: Maßschneidern von Versandgebinden

In vielen Unternehmen werden regelmäßig große Mengen von Bausätzen für ein definiertes Endprodukt, z.B. in der Möbelindustrie, oder für Aktionen im Einzelhandel ein Mix aus unterschiedlich dimensionierten Artikeln in einer Umverpackung angeboten oder dem Einzelhandel eine fest vorgegebene Stückzahl unterschiedlicher Artikel in einer maßgeschneiderten Transportverpackung zur Regalauffüllung angeliefert. Aufgrund der großen Stückzahl ist es hier sinnvoll, die Abmessungen der Umverpackung (und bei Bedarf auch der Transportverpackung) sowohl auf die Anforderungen des zusammenzufassenden Inhalts als auch auf den eingesetzten Ladungsträger, z. B. die Palette, optimal abzustimmen. Hier bietet MixKart die optimale Problemlösung.