Optimale Palettenbeladung mit MultiPack

Lagenweise Optimierung...

Die Palettierungs-Software MultiPack berechnet für vorgegebene Packstück- und Stauraum-Abmessungen der Palette eine Liste von optimalen Lagenmustern. Aus diesen Vorschlägen kann der Anwender die Lösung wählen, die seinen Anforderungen entspricht. Darüber hinaus hat er die Möglichkeit, stabile Verbundstapelungen zu bilden, indem er ein Lagenmuster rotiert, spiegelt oder indem er verschiedene Lagenmuster kombiniert. Eine günstige Verbundvariante kann von der Palettierungs-Software MultiPack auch automatisch vorgeschlagen werden.

Damit der Anwender kontrollieren kann, ob eine Palette transportgerecht beladen ist, kann mit MultiPack die Position der Palettenbretter unter den Packstücken und der Verbund zwischen zwei Lagen angezeigt und ausgedruckt werden. Werden mehrere Vollpaletten übereinander gestapelt, dann interessiert sich der Anwender für die Position der Kufen der oberen Palette, die auf der oberen Lage der unteren Palette steht. Auch diese Information wird von der Palettierungs-Software MultiPack bereitgestellt.

Beim Beladen einer Palette mit Packstücken, die in jeder Lage die gleiche Vertikalorientierung aufweisen, ist die Stauraumnutzung oftmals unbefriedigend, da die verfügbare Staumraumhöhe nur unzureichend ausgenutzt wird. Sollten aufgrund der Eigenschaften der Packstücke Lagen mit unterschiedlicher Packstückorientierung realisierbar sein, erzeugt MultiPack entsprechende Kombinationen und ermöglicht somit eine bessere Stauraumnutzung.

Berechnete Palettenbeladungen kann der Anwender als Lagenaufsichten sowie als Seiten- und 3D-Ansichten einsehen und ausdrucken. So lassen sich in Sekundenschnelle Unterlagen für die Produktion anfertigen.

...oder nicht-lagenweise Optimierung...

Mit größeren Packstücken ist der Stauraum bei einer lagenweisen Palettierung häufig nicht zufrieden stellend nutzbar. In solchen Fällen berechnet MultiPack Alternativen ohne Lagenbindung und erzielt dadurch vielfach eine höhere Nutzung des Palettenstauraums bis hin zur Stauraumoptimierung. Zur Vereinfachung der Umsetzung dieser Packmuster kann die Beladung auf dem Bildschirm oder im Ausdruck schrittweise dargestellt werden.

...und Optimierung für runde, ovale und sechseckige Packstücke

Selbst beim Beladen von Paletten, Behältern und Containern mit zylindrischen oder konischen Objekten ermöglicht die Palettierungs-Software MultiPack eine maximale Stauraumnutzung. Packstückbeispiele sind Flaschen, Dosen, Eimer, Rollen und Fässer. Für runde Packstücke schlägt MultiPack einfache 60°- und 90°- aber auch komplexe Anordnungen vor. Für ovale Packstücke können auch nicht-orthogonale Anordnungen erzeugt werden.